Mittwoch, 7. März 2012

City of Bones von Cassandra Clare

 Buchinformationen


Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
Verlag: Arena Verlag (15. Januar 2008)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3401061321
 ISBN-13: 978-3401061320
Originaltitel: City of Bones
Preis: 17,95 €
Reihe: Teil 1 von 6 der Mortal Instruments-Reihe

Rezensionen zum Buch
@ Colliding Worlds (5 von 5 Punkte)






Wer?
Clarissa und Jace 

Wo?
New York 

Was?
Junge Schattenjäger auf der Jagd nach Dämonen




Es ist für Clary eigentlich ein ganz normaler Abend in einer Disco, den sie zusammen mit ihrem besten Freund Simon verbringt, als sie merkt, dass irgendetwas nicht stimmt. Sie sieht mehrere Menschen in eine Abstellkammer verschwinden, folgt ihnen und hört dort erstmals von Dämonen.
Wenig später eröffnet ihr ihre Mutter, dass sie für den restlichen Sommer New York verlassen werden. Zusammen mit einem engen Familienfreund Luke. Clary ist natürlich wenig begeistert, besonders weil ihre Mutter keine überzeugenden Gründe anführen kann. Als das Mädchen nach einem weiteren Abend gemeinsam mit Simon nach Hause zurückkehrt, ist dort alles verwüstet, Jocelyn, ihre Mutter, ist verschwunden und Clary wird von einem Ungeheuer angegriffen, das sie mit Mühe und Not töten kann. Jace, einer der Männer, die sie wenige Abende zuvor in der Disco getroffen hatte, nimmt sich ihrer an und bringt sie in das Institut zu den anderen Schattenjägern. Dort erholt sie sich von dem Dämonengift, das sie abbekommen hat.
Wenig später stellt sich heraus, dass Clarys Mutter ebenfalls einmal zu den Schattenjägern gehört hat. Sie war die Frau von Valentin, einem sehr radikalen Jäger, der jegliche Verhandlungen auf friedlicher Basis mit den Dämonenwesen ablehnte. Er gründete einen Zirkel, um alle Dämonen auszurotten. Eigentlich ist er bei einem Hausbrand ums Leben gekommen. Doch nun mehren sich die Gerüchte, dass er lebt.
Jace, Clary und Simon suchen nach Luke und treffen ihn bei Fluchtvorbereitungen. Sie beobachten ihn im Geheimen und sehen mit an, wie er Valentins Schergen erklärt, dass er fliehen wird, um ihnen nicht in die Quere zu kommen. Er hat Clary schon mitgeteilt, dass sie von ihm keine Hilfe zu erwarten hat.
Es ist merkwürdig, dass Clary trotz ihrer Mutter nichts von alledem weiß: Schattenjäger, Dämonen und ähnliches. Mit Hilfe der Stillen Bruderschaft erfahren sie, dass es eine Blockade in Clarys Gedächtnis gibt, errichtet von dem Hexenmeister Magnus Bane. Zufällig veranstaltet dieser eine Party, auf der die Jugendlichen ihm begegnen. Sie erfahren, dass Jocelyn ihre Tochter alle zwei Jahre zu Magnus Bane gebracht hat, um einen Zauber zu erneuern, der sie alles im Zusammenhang mit Dämonen und Jägern vergessen ließ. Diese zwei Jahre sind nun vorbei, was heißt, dass ihre Erinnerung nach und nach zurückkehrt.
Auf der Party verbringt Simon die Zeit mit Jace Stiefschwester Isabelle. Er trinkt einen mysteriösen Cocktail und wird in eine Ratte verwandelt. Einige Vampire, die auch anwesend sind, denken er wäre einer von ihnen - im Suff passiert es schon mal, dass einer sich verwandelt und nehmen ihn mit in ihr Versteck.
Im Alleingang brechen Jace und Clary dort ein, um Simon zu retten. Es kommt zu einem Kampf, doch die Situation eskaliert erst richtig, als auch ein Rudel Werwölfe auftaucht. Mit knapper Not entkommen die beiden Jugendlichen gemeinsam mit Simon.
Im Folgenden kommen sich Jace und Clary näher. Es kommt sogar zu dem ersten Kuss. Sie werden aber von Simon entdeckt, der ebenfalls in Clary verliebt es und ein Streit bahnt sich an. 
Valentin ist zurückgekehrt, um den Kelch der Engel an sich zu bringen, den Jocelyn versteckt hat. Mit diesem Kelch ist es möglich weitere Schattenjäger zu schaffen. Durch einen Zufall kommt Clary der Einfall, wo dieser Kelch sein muss. Sie kehren in ihr altes Haus zurück, in dem auch eine alte Wahrsagerin lebt, die ebenfalls über die Schattenwelt Bescheid weiß. Clary meint, dass Jocelyn durch einige Runen den Kelch in die Tarotkarten der Wahrsagerin gemalt hat. Tatsächlich gelingt es Clary den Kelch aus dieser Karte herauszuholen. Nur um festzustellen, dass die Dame Dorothea nicht mehr sie selbst ist, sondern von einem Dämon besessen. Die Jugendlichen Clary, Jace und seine beiden Stiefgeschwister Isabelle und Alec werden in einen Kampf verwickelt. Dabei wird Alec beinahe getötet. Simon, der eigentlich draußen im Wagen warten sollte, rettet die Situation, in dem er mit Sonnenlicht den Dämonen tötet. Verletzt und zerschunden kehren alle Jugendlichen ins Institut zurück, wo sie von Hodge erwartet werden. Er ist ein verbannter Schattenjäger, der schon lange in diesem Institut lebt und für die Jugendlichen eine Art Ratgeber und Freund ist.
Clary muss mit ansehen, wie Hodge Jace außer Gefecht setzt und den Kelch an sich nimmt, um diesen an Valentine zu übergeben. Valentine nimmt auch Jace mit, als er durch ein Portal das Institut verlässt. Natürlich kommt es zu einer Auseinandersetzung zwischen Hodge und Clary, bei der sie beinahe getötet wird. Ein Werwolf geht dazwischen und es stellt sich heraus, dass es sich um Luke handelt.
Luke gehörte ebenfalls zu dem engen Kreis an Schattenjägern. Sein wahrer Name ist Lucian. Clary flieht mit ihm und gemeinsam entwickeln sie einen Plan, um Jace zurückzuholen. Sie finden heraus, wo Valentin sich vermutlich aufhält und brechen mit dem Werwolfrudel dort ein.
Mit Entsetzen erfährt Clary dort die ganze Wahrheit: Sie weiß schon länger, dass sie Valentins Tochter ist. Doch nun muss sie auch erfahren, dass Jace ihr Bruder ist. Valentine hatte sich lange als Michael Wayland und Jace als dessen Sohn ausgegeben. Stattdessen ist Jace der Erstgeborene von Valentine und Jocelyn, der angeblich ebenfalls in dem Hausbrand ums Leben gekommen ist.
Valentin flieht im Besitz des Kelches der Engel nach Idris, der Stadt der Schattenjäger. Jace und Clary, zwischen denen sich eine Liebe angebahnt hatte und die jetzt feststellen müssen, dass sie Geschwister sind, bleiben gemeinsam zurück. Jace hatte sich für einen Waisen gehalten und nun hat er nicht nur einen Vater, sondern auch eine Mutter und eine Schwester. Trotz der Gräueltaten, die Valentin bereits getan und auch noch geplant hat, gelingt es seinem Sohn kaum sich von ihm abzuwenden.
Gemeinsam mit Luke schaffen sie Jocelyn, die durch irgendeinen Zauber in Koma liegt, aus dem Gebäude und ins Krankenhaus. Auch dort erwacht sie nicht. Clary hofft, dass die Stimme ihres totgeglaubten Sohnes Jonathan sie wecken könnte...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen