Sonntag, 12. Februar 2012

Verführung von Nalini Singh

Sammelband enthält "Verführung"
Buchinformationen
Broschiert: 315 Seiten
Verlag: Lyx; Auflage: 1 (7. Oktober 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3802586093
ISBN-13: 978-3802586095
Originaltitel: Beat of Temptation
Preis: 9,99 €
Reihe: -
Leseprobe

Rezensionen zum Buch:
@ Colliding Worlds (4,5 von 5 Sterne)
@ Sarahs Buch-Archiv (4 von 5 Sterne)






Wer? 
Nate & Tammy

Wo? 
DarkRiver-Rudel, nahe San Francisco

Was?
Leoparden-Wandler


Vorgeschichte:
An ihrem 15. Geburtstag möchte der um zehn Jahre ältere Nate Ryder nur kurz bei seiner jüngeren Rudelgefährtin Tammy Mahaire vorbeischauen, um ihr zu gratulieren, doch als sie die Tür öffnet, geschieht etwas Unerwartetes: ihre Leoparden erkennen plötzlich in dem anderen ihren wahren Gefährten. Das ist nicht nur ungewöhnlich, weil Tammy noch so jung ist, sondern weil es auch eher selten geschieht, daß sich zwei Gefährten innerhalb eines Rudels finden. Wegen ihrer Jugend hält sich Nate zurück (auch wenn sein Leopard fordert, daß er seine Gefährtin sofort für sich beanspruchen soll) und schwört sich, zu warten, bis Tammy alt genug ist.
Als Tammy 17 ist, bricht großes Unheil über das Rudel herein: sie werden von den ShadowWalker-Leoparden überfallen und ihre Heilerin Shayla, der Wächter Carlos - Lucas' Eltern -, und Lucas selbst werden entführt. Shayla kann nur noch tot geborgen werden und Tammy, Shaylas Schülerin, gibt alles, um Carlos' Leben zu retten - vergeblich. Doch Lucas, der kurze Zeit später gefunden wird, kann sie retten.
So wird Tammy zur neuen Heilerin des DarkRiver-Rudels, obwohl sie eigentlich viel zu jung für diese Aufgabe ist.

(Damit sind wir am Anfang der Novella angekommen.)
Sechs Monate hat Tammy in einem Krankenhaus in New York studiert, um ihre naturgegebenen Heilkräfte mit einer medizinischen Ausbildung zu untermauern. Jetzt kehrt sie endlich zu ihrem Rudel zurück. Sie hat ihr Zuhause und vor allem Nate ganz schrecklich vermisst und ist der Ansicht, mit ihren 19 Jahren alt genug zu sein, um endlich wirklich seine Gefährtin zu werden, mit allen Rechten und Pflichten.
Doch Nate ist immer noch der Ansicht, daß Tammy zu jung ist, um sich schon für immer an ihren Gefährten zu binden. Er hat in dieser Hinsicht immer das schlechte Beispiel seiner Eltern vor Augen: diese waren viel zu jung eine Verbindung eingegangen, was sie im Endeffekt zerstört hat. Seine Mutter hat sich zu Tode getrunken, woraufhin sein Vater sein Auto um einen Baum gewickelt hat. Allerdings waren die beiden auch keine Gefährten, sondern haben sich 'normal' ineinander verliebt.

Tammy macht Nates Weigerung ganz wahnsinnig, sie sehnt sich nach seiner Liebe und ihr Körper nach seinen Berührungen. Sie überlegt sich, wie sie ihn davon überzeugen kann, daß sie erwachsen und alt genug ist und nimmt dafür auch Rat von ihrer erfahreneren Rudelgefährtin Nita an, auf die sie eigentlich eifersüchtig ist, da Nita einmal Nates Geliebte war (allerdings vor langer Zeit, denn seitdem er seine Gefährtin gefunden hat, hat Nate enthaltsam gelebt).
Tammy versucht also, Nate aus der Reserve zu locken, erst indem sie sich verführerischer kleidet, um ihn mit ihren körperlichen Reizen zu locken und dann, indem sie sich ihm entzieht und zum Beispiel ihre Freundinnen einlädt, anstatt ihn hereinzubitten.
Doch Nate bleibt hart, er ist zwar irritiert von ihrem Verhalten und grummelt darüber, nicht mehr ihre volle Aufmerksamkeit zu haben, doch er weicht nicht von seiner Entscheidung ab, ihr noch ein wenig Freiraum zu lassen.

Tammy kommt schließlich verzweifelt zu dem Schluss, daß Nate sie eigentlich gar nicht wirklich will. Sie ist häuslich und praktisch, wie sollte ein leidenschaftlicher und weltgewandter Wandler wie Nate sie attraktiv finden können? Es muss der Bund sein, der seinen Leoparden dazu bringt, sie zu begehren und eigentlich liebt er sie gar nicht.
Weil sie ihn zu nichts zwingen will, beschließt sie das Rudel zu verlassen. Was sie, nachdem sie in einem befreundeten Heiler einen Ersatz für sich gefunden hat, auch tut.

Als Nate entdeckt, daß Tammy nicht mehr da ist, ist er außer sich vor Schock, Wut und Verzweiflung - und fest entschlossen, seine Gefährtin zurückzuholen. Dazu lässt er endlich zu, daß sich das Band, das zwischen zwei Gefährten besteht, voll entfalten kann. Er findet sie schließlich in der Ferienhütte ihres Alphas Lachlan und kann sie nach anfänglichen Schwierigkeiten davon überzeugen, daß er bereits etwas für sie empfunden hat, bevor sich gezeigt hat, daß sie Gefährten sind, daß er sie über alles liebt und begehrt. Und endlich behandelt er sie wie eine erwachsene Leopardin und seine Gefährtin. Happy End!

Eine kleine Nebenhandlung dreht sich um den Medialen Solias King, der glaubt, den vermeintlich schwachen Wandlern einen Teil ihres Landes abspenstig machen zu können. Er wird von den Leoparden eines Besseren belehrt, was das erste Zeichen dafür ist, daß sich das Rudel nach dem fatalen Angriff wieder erholt und einen kleinen Ausblick auf seine zukünftige Stärke gibt.

Der Epilog spielt an Weihnachten 18 Jahre später und dürfte etwa zur Zeit nach den ersten drei Teilen der Reihe spielen (Nalini Singh hat diese Novella nach "Eisige Umarmung" geschrieben, auch wenn sie chronologisch vorher spielt). Er zeigt Nate und Tammy, die sich immer noch heiß und innig lieben und inzwischen ihre beiden dreijährigen Jungs Roman und Julian haben. 

Vielen Dank an Sarah von Sarahs Buch-Archiv

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen