Sonntag, 15. Januar 2012

Untot in Dallas von Charlaine Harris

Buchinformationen
Broschur: 288 Seiten
Verlag: Feder & Schwert; Auflage: 1., (1. August 2009)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3867620567
ISBN-13: 978-3867620567
Originaltitel: Living Dead in Dallas
Preis: 9,95 Euro
Reihe: Teil 2 von 8 der TrueBlood – Reihe

Rezensionen zum Buch:
-








Wer?
Sookie Stackhouse

Wo?
Südstaaten

Was?
Vampire





Einige Monate nach dem Geschehen des Sommers, Anfang Herbst (September?), findet Sookie auf dem Parkplatz vor Merlotte’s die Leiche des Kochs Lafayette im Auto des Detectives Andy Bellefleur. Der einzige Hinweis auf den Mörder ist die Tatsache, dass Lafayette erzählt hatte, dass er vor kurzem auf einer Sexparty gewesen sei; eventuell wurde er ermordet, weil er die anderen Teilnehmer bloßstellen wollte. Portia Bellefleur, Andys Schwester, bittet Sookie im Namen ihres Bruders, Nachforschungen anzustellen.

Auf dem Weg nach Shreveport, wo Sookie sich mit Eric treffen soll, um über einen Job zu reden, streiten sie und Bill sich im Auto, welches kurz darauf den Geist aufgibt. Sookie, wütend darüber, dass Bill sie scheinbar für seine Mätresse hält, die er mit kostspieligen Geschenken aushalten muss, stürmt in den Wald. Dort trifft sie auf eine Maenade, die ihr als Nachricht für Eric den Rücken zerschneidet. Bill bringt sie zum Fangtasia, wo die anwesenden Vampire helfen, Sookie von dem Gift der Menade zu befreien, indem sie ihr sämtliches Blut aussaugen und ersetzen. Dabei lernt sie Dr. Ludwig kennen, eine zwergähnliche Frau. Sookie erfährt, dass die Maenade Tribut von den übernatürlichen Barbetreibern in der Umgebung fordert.

Sookie erhält von Eric den Auftrag, für eine Vampirgruppe in Dallas zu erforschen, wo eines ihrer Mitglieder abgeblieben ist. Bevor sie mit Bill losfliegt, warnt sie noch Sam vor der Menade. Dieser küsst Sookie unvermittelt.

Am Flughafen versucht ein Mann, der sich als Priester verkleidet hat, Sookie zu entführen, wird jedoch von Bill gestoppt. Im Vampirclan von Dallas treffen sie auf das Oberhaupt Stan Davis, der angibt, seinen „Bruder“ Farrell seit Tagen nicht gesehen zu haben. Sookie findet heraus, dass er von einem jung aussehenden Vampir namens Godfrey in einer Bar aufgegabelt wurde. Dieser Vampir wolle demnächst innerhalb der Sekte „Fellowship of the Sun“ Selbstmord begehen, indem er sich der Sonne aussetzt.

Sookie und Hugo Ayres, der Freund der Vampirin Isabel, gehen am nächsten Tag zum Zentrum der Sekte, um herauszufinden, wo und ob sie Farrell gefangen halten. Dort treffen sie auf das Oberhaupt der Sekte, Steve Newlin, und seine Frau Sarah. Es stellt sich heraus, dass Hugo ein Verräter ist, der Sookies Kommen an die Sekte weitergeleitet hat. Beide werden im Keller eingeschlossen. Als der Wärter Gabe versucht, Sookie zu vergewaltigen, kommt ihr Godfrey, der Vampir mit den blauen Tattoos, zu Hilfe. Sookie und Farrell sollen zusammen mit ihm dem Sonnenaufgang begegnen und dabei verbrennen. Sookie kann Godfrey davon überzeugen, dass sie es nicht verdient, zu sterben, und er hilft ihr aus dem Keller.

Mit Hilfe der Gestaltwandlerin Luna Garza gelingt es Sookie, den Kirchgängern zu entkommen. Im Hotel wird sie von Eric verarztet und erfährt, dass die Vampire Hugo gerade noch lebend bei Farrell in der Zelle gefunden haben.
Am nächsten Abend gehen Sookie und Bill erneut zum Vampir-Hauptquartier, um Stan Davis von den Vorkommnissen zu unterrichten. Sie erfahren, dass Hugo und Isabel zusammen in ein Zimmer eingeschlossen wurden, beide angekettet, und dass Isabel für einige Monate kein Blut bekommt. Man wolle Hugo nach einiger Zeit losmachen und ihm einen Vorsprung lassen, bevor auch Isabel losgemacht würde.

Bei der Party zur Wiederkehr ihres Bruders Farrell werden die Vampire von den Sektenanhängern angegriffen. Sookie wird durch Eric geschützt, der sich für sie eine Kugel einfängt, die sie dann, um ihre Dankbarkeit zu zeigen, heraussaugen soll. Auf der Suche nach Bill stellt sie fest, dass dieser sich, ohne sich um ihr Schicksal zu kümmern, auf die Jagd nach den Anhängern gemacht und einen Menschen getötet hat. Daraufhin fliegt Sookie noch in derselben Nacht allein nach Hause zurück. Zwischen den beiden herrscht Funkstille.
Nach 3 Wochen, in denen sie von ihrem Bruder erfährt, dass Bill sich scheinbar mit Portia Bellefleur trifft, beschließt Sookie, genug Trübsal geblasen zu haben. Bei einem Football-Spiel trifft sie auf Bill und Portia. Als sie jedoch nach Hause kommt, fängt Bill sie ab und sie verbringen eine leidenschaftliche Nacht miteinander. Bill erklärt sein Verhalten in Dallas damit, dass er nun mal kein Mensch mehr ist und sich zeitweise anders verhalten wird. Außerdem erklärt er, dass Portia angeblich Informationen darüber hat, woher die Sektenanhänger die Waffen für den Angriff auf das Vampiranwesen haben und deshalb mit ihm zusammen war. Sookie dagegen vermutet, dass sie zu der Sexparty eingeladen werden will, um die wahren Mörder von Lafayette zu finden und so ihren Bruder zu entlasten.

Am nächsten Tag jedoch wird Sookie von Mike Spencer, dem Leichenbeschauer, zu der Party eingeladen. Da Bill nicht in Bon Temps ist, bittet sie Eric, sie zu begleiten. Außerdem kriegt sie mit, dass Sam scheinbar eine Affäre mit der Maenade hat. Auf der Party erfährt Sookie, dass Mike Spencer und das Ehepaar Hardaway Lafayette umgebracht haben. Plötzlich taucht Andy Bellefleur auf und droht, Sookie zu erschießen, wenn er nicht erfährt, wer der Mörder ist. Um Sookies Laune noch weiter in den Keller zu treiben taucht auch noch die Maenade zusammen mit Sam auf. Die Maenade, die sich selbst als Callisto vorstellt, verbreitet daraufhin ihren Wahnsinn über die anwesenden Menschen. Es bleibt an Bill und Eric hängen, die blutige Sauerei aufzuräumen.
Tags darauf erfährt Bill durch Zufall, dass die Bellefleurs die Nachkommen seiner Tochter Sarah sind. Er beschließt, ihnen Geld zukommen zu lassen.

Vielen Dank an Friedelchen von Friedelchen's Bücherstube

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen