Freitag, 27. Januar 2012

Gefangene des Blutes von Lara Adrian


Buchinformationen
Klappbroschur TB: 416 Seiten
Verlag: Egmont Lyx; Auflage: 1 (September 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3802581318
ISBN-13: 978-3802581311
Originaltitel: Kiss of Crimson
Preis: € 9,95
Reihe: 2. Teil der Midnight Breeds Reihe

Rezensionen zum Buch
---







Wer?
Tess & Dante

Wo?
Boston

Was?
Vampire


Da es schon eine detaillierte Inhaltsangabe zur Welt der Midnight Breeds gibt, wird es zu den Nachfolgebänden immer nur kurze Überblicke geben, die sich auf drei Punkte konzentrieren und diese zusammenfassen.

Das Paar:
Dante kennen wir bereits aus dem vorherigen Buch – er gehört zu jenen Kriegern, die sich um Lucan gesammelt haben um gegen die Rogues zu kämpfen. Bei einem Auftrag wird er angeschossen, kann dem merkwürdigen Rogue aber entkommen (merkwürdig deshalb, weil dieser nicht einfach zu töten war, wie es sonst der Fall sein sollte). Er sucht schließlich in einer Tierklinik Unterschlupf und trifft hier auf Tess. Ihr gehört die Tierklinik und als sie den angeschossenen Mann sieht will sie ihm natürlich helfen. Dante nimmt diese Hilfe an, ernährt sich von ihr und verschwindet. Aber Tess ist eine Stammesgefährtin mit besonderen Fähigkeiten und das sollte nicht ihr letztes Treffen sein. Dante bringt ihr einen verwahrlosten kranken Hund um einen Vorwand zu haben sie wieder zu sehen. Dank ihrer Heilkräfte kann sie den Hund retten und Dante und Tess nähern sich immer weiter an. Dante ist einem Drogendealer auf der Spur, der zufällig ein Freund von Tess ist und dadurch sehen sie sich nun öfters. Dantes Gabe sind Todesvisionen (er denkt, er sieht seinen Tod) und Tess kann ihm auch durch diese helfen. Tess wird dann von Rogues angegriffen, aber Dante kann sie aus dieser Situation befreien, doch sie ist schwer verletzt. Um sie zu retten vollendet er die Blutverbindung mit ihr, muss ihr dann aber auch die Wahrheit über ihn und die anderen erzählen. Während Dante seine Vision erneut durchlebt und nun erkennt, dass er hier nicht seinen Tod, sondern den von Tess sieht, flieht Tess aus dem Quartier, weil sie sich überfordert fühlt von dieser Situation und all den Informationen. Ben findet sie schließlich vor Dante und er will Tess zu seinem neuen Meister bringen (der Unbekannte stellte sich als der Vampir heraus, den wir alle bereits kennen: Marek). Es ist helllichter Tag als Dante verhindern kann, dass seine Vision wahr wird und er Tess rettet. Dabei setzt er sich jedoch der Sonnenstrahlung aus, weiß in diesem Moment noch nichts von Tess Gabe, aber sie zeigt sie ihm dann und damit auch den anderen, als sie ihn von den Verletzungen heilt.

Hintergrund:
Zeitlich spielt diese Geschichte im November!
Die Droge Crimson beeinflusst Vampire und durch sie verfallen sie dem Blutrausch und werden zu Rogues. Drogendealer ist Tess‘ Freund Ben, der damit begonnen hat um seine Rettungsaktionen für ausgesetzte und vernachlässigte Tiere finanzieren zu können. . Er stellt die Droge selber her, wird aber wiederum von einem Unbekannten finanziert, der mit den Auswirkungen der Drogen sehr erfreut ist. Es handelt sich hierbei um Marek, der erfreut ist eine Möglichkeit gefunden zu haben, schneller Rogues zu erschaffen. Er macht Ben schließlich zu seinem Lakai und gibt ihn einen neuen Auftrag – er soll Tess finden und zu ihm bringen.
Als Chase seinen Neffen findet, erkennt er, dass dieser bereits dem Blutrausch verfallen ist, er bringt es aber nicht über sich ihn zu töten. Camden wird dann schließlich vor den Augen von Elise erschossen und Elise und Tegan lernen sich kennen, als dieser sie von diesem Ort dann wegbringt.

Die Anderen:
Hier treffen wir zum ersten Mal auf Sterling Chase (der vorgibt Agent des Dunklen Hafens in Boston zu sein, was sich aber später als falsch herausstellt, da er diesen schon längst verlassen hat), der mit den Kriegern eine Zusammenarbeit sucht, weil junge Vampire plötzlich verschwinden und eine neue Droge – Crimson – im Umlauf ist. Er sucht eigentlich seinen verschwundenen Neffen, Elise Chase Sohn Camden.
Elise ist seine Schwägerin, seit fünf Jahren Witwe und Sterling ist heimlich in sie verliebt, möchte ihr aber noch Raum lassen. Elise entschließt sich schließlich ihren Sohn selbst zu suchen und macht sich ihre Gabe zunutze: sie kann die bösen Gedanken der Menschen hören, was aber auch ihre Konzentration stört.
Savannah kennen wir schon aus dem 1. Teil der Reihe, lernen aber nun ihre Gabe kennen: Psychometrie (sie kann die Vorgeschichte eines Gegenstandes lesen).
Hier ist es dann auch, dass sie Elise und Tegan kennen lernen. Tegans Gabe zeigt sich darin, dass er Gefühle anderer sehen kann.

Fortsetzung folgt – weitere Teile der Reihe sind bald hier zu lesen!

Quellen: Verlagshomepage

Kommentare:

  1. Hach, sehr schön. Da merke ich wirklich, wie lange es schon her ist, dass ich die ersten Bände der Reihe gelesen habe...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *g* genau das Gleiche habe ich mir auch gedacht, denn an alles konnte ich mich auch nicht mehr so genau erinnern. Zudem finde ich es auch toll, dass die Bücher bis heute ihren Reiz nicht verloren haben und mich immer noch so begeistern können, wie zu Beginn :)

      Löschen